„Ich weiß nicht, zu wem ich gehöre“ – eine Einladung

Manchmal gibt es eine zweite Chance.

Annett Illig, wie sie mitten im Erzgebirge mit ihrer Stimme vergangene Lebenswelten als Sehnsucht in die Gegenwart verpflanzt, konnte ich miterleben zum
1. Hofkonzert in Mildenau am 12. September 2014.

Die Künstler um sie: Verena Noll, Joe Sachse und Marcel Schrenk nahmen das Publikum mit auf eine Reise des Erinnerns.

Was im Leben zählt und bleibt, wenn es sich doch aufzulösen droht;  was Zartheit bewirkt, wenn aber das Rohe überwiegt – mit Lachen und Weinen und einem frechen Trotzdem rütteln Stimmen und Töne, die es zu hören lohnt.

Es gibt noch eine Aufführung! Wann und wo lesen Sie hier: Flyer Dietrich und Knef

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.