Mit allen Sinnen

In Sorge © Katrin Albrecht

Nach einer tiefen Krise habe ich jetzt einen inneren Zugang zu den Nöten der Seele, weiß ich, dass Behutsamkeit angesagt ist im Beurteilen, Verurteilen, Abstempeln. Die Schwachen waren es, die mir sanft aufgeholfen haben. Die Starken waren es, die meine Ohnmacht fütterten mit klugen Zurechtweisungen und Einschätzungen. 

Kunst und Kultur ist ein Raum, in dem die Seele sich suchen kann, was sie braucht, um herauszufinden aus ihrer dunklen Ecke. Meine Gotteserfahrung brachte das Licht  in die dunklen Ecken. Und Menschen, die einen Zugang zu beidem haben, waren es, die mir die Hand reichten und mich wieder in Würde gesetzt haben, aus der ich zu fallen drohte.

Es waren ganz tiefe existenzielle Erfahrungen. Und direkt danach brach die weltweite Corona-Krise aus. So dass ich schlagartig wusste, dass jetzt sehr sehr viele Menschen ähnliche seelische Erfahrungen machen werden. Ein jeder an seinem Platz, in seiner Situation. Man kann keine zwei Lebensbilder miteinander vergleichen. Aber mitfühlen. Die Sprache der Seele, die Gefühle, die Überlebensängste, das können die Menschen miteinander teilen, die sich selbst nicht davor verschließen.

Kunst ist mein Rahmen. Meine Einladung – probiere dich aus, zeige, was in dir steckt. Und bete, wenn du kannst, so entsteht, was über dich hinaus weist. Und dann musst du nicht mehr alles selbst sein und tragen.

Neue Experimentierfelder entstehen – das Malen, bevorzugt Acryl auf Leinwand mit Fingern. Und ich setze meine Stimme ein – in meinem YouTube-Kanal Katrin Albrecht

Es tut sehr weh, wenn das Herz aufbricht. Weil das Wehtun sich zeigt. Aber lauf nicht mit Vollnarkose durch dein Leben. Du darfst Dich hüten vor den Ratschlägen der Menschen, die mit Vollnarkose durch ihr Leben laufen (denn sie wissen nicht…), sieh es ihnen nach, vergib ihnen, sie meinen es ja wirklich gut. Aber du sei mutig und stark und gib den Schmerz her und ergreife mit allen Sinnen dein Leben – ein kreativer Schöpfer will es mit seiner Liebe gießen – du darfst aufblühen. Meine Kunst möchte deine Einladung sein.

In Verbundenheit

Katrin