Wege zur Kunst

Hervorgehoben

Kunst – ein ehrlicher
Weg in die Selbstbefreiung
wird zur Berufung

Kunst – sie entwickelt
sich von der Krankenschwester
zur schönen Muse

Kunst – ein Ruf, der weit
über den Künstler hinaus
Wahrheit sichtbar macht

Kunst – viel mehr als
den Künstler zu befrein,
will sie selbst gefunden sein

Künstlernatur

kunstwelt_kunstundunrat-de
(für Nic)

Hermann van Veen hat gesagt „Ich bin ein enormer Fan von Édith Piaf!“ – dieses „enorm“ hat mich sehr gerührt – wie doch die Künstler alle empfänglich und auch angewiesen sind, miteinander das Tiefe zu suchen, zu finden und zu teilen und – einer verschworenen Gemeinschaft gleich – unermüdlich daran arbeiten, das Unausdrückbare unbeschadet in die Welt zu tragen.

Und es gelingt nie ganz: das Unausdrückbare bleibt vage, die Künstler werden verletzt.

Und doch fallen Samen, wo keiner es bemerkt, ein Nächster gießt, ohne es zu wissen, ein anderer hält mit unerkanntem Fleiß den Boden locker. So kann eine kleine Wurzel ankern. Und irgendwann findet ein Künstler die Pflanze. Was für ein Kreislauf!